zum Inhalt springen

Ablauf eines 3D-Scans

Schritt 1 - Kontaktaufnahme

Bitte nehmen Sie mit dem RRZK-Helpdesk Kontakt auf. Wir besprechen mit Ihnen die weitere Terminplanung bezüglich des zu scannenden Objekts und klären mit Ihnen eventuelle Fragen.

Schritt 2 - Besprechung des Objekts und des Antrags

Bringen Sie uns bitte zum Termin den ausgefüllten Antrag auf einen 3D-Scan und das zu scannende Objekt mit. Wir vergleichen die Daten des Antrags mit dem Objekt und stimmen mit Ihnen das weitere Vorgehen ab.

Schritt 3 - Abgabe des Antrages und Erhalt der Wertmarken

Geben Sie den Antrag beim RRZK-Helpdesk im Accountbüro ab. Hier erhalten Sie Wertmarken, die Sie benötigen, um den Scanauftrag anzustoßen.

Schritt 4 - Abgabe der Wertmarken im 3D-Labor

Händigen Sie die Wertmarken - gegebenenfalls bei einem neuen Termin - an die Beschäftigten im 3D-Labor aus.

Schritt 5 - Abholung des Objekts und Erhalt der Scan-Daten

Ist das Objekt vollständig eingescannt, können Sie es nach Absprache abholen.

Standardmäßig erhalten Sie nach Abschluss des Scans einen Link per E-Mail zu sciebo, Hierüber können Sie Ihre Dateien herunterladen. Alternativ können Sie nach Rücksprache die Daten auf DVD erhalten.

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an:
RRZK-Helpdesk