skip to content

Installationsanleitung Windows 10 mit besonderer Berücksichtigung des Datenschutzes

1 / 20
  • Screenshot 1
    Setzen Sie einen Haken bei "Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen" und klicken auf "Weiter".
  • Screenshot 2
    Wählen Sie "Benutzerdifiniert".
  • Screenshot 3
    Wählen Sie links unten "Einstellungen anpassen".
  • Screenshot 4
    Stellen Sie alle Schalter auf "aus" und klicken auf "Weiter".
  • Screenshot 5
    Stellen Sie hier ebenso alle Schalter auf "aus" und klicken auf "Weiter".
  • Screenshot 6
    Wählen Sie "Einer Domäne beitreten" und klicken auf "Weiter". Windows wird nun installiert. Dies dauert einige Zeit. Währenddessen startet sich der Computer mehrfach automatisch neu.
  • Screenshot 7
    Erstellen Sie hier ein lokales Konto, um sich an der Windows-Installation anmelden zu können. Bitte beachten Sie: Dieser Bildschirm erscheint bei Verwenden der Windows 10 Education-Version. Verwenden Sie bspw. ein beim Kauf vorinstalliertes Windows 10, werden Sie unter Umständen nach Ihrem Microsoft-Konto gefragt. Geben Sie dieses nicht an, erstellen Sie auch kein solches, sondern wählen links unten "Diesen Schritt überspringen".
  • Screenshot 7
    Ist der Computer fertig installiert, wird Ihnen der Desktop angezeigt.
  • Screenshot 8
    Klicken Sie auf "Start" ("Windows"-Symbol links unten) und wählen Sie "Einstellungen". Im erscheinenden Fenster klicken Sie auf "Datenschutz".
  • Screenshot 9
    Stellen Sie wie im Screenshot ersichtlich alle Schalter auf "Aus" - bis auf "Websites den Zugriff auf die eigene Sprachliste gestatten, um die Anzeige lokal relevanter Inhalte zu ermöglichen." Klicken Sie anschließend auf den ganz unten befindlichen Link "Microsoft-Werbung und andere Personalisierungsinfos verwalten".
  • Screenshot 10
    Klicken Sie auf die grüne Kachel, um im Weiteren personalisierte Werbung auszuschalten.
  • Screenshot 11
    In der lilafarbenen Kachel können Sie personalisierte Werbung ausschalten. Für den Fall, dass Sie entgegen unserer Empfehlung ein Microsoft Konto verwenden sollten, sollten Sie auch auf der grünen Kachel den Aus-Schalter betätigen. Anschließend können Sie den geöffnet Browser schließen und zum Fenster mit den Datenschutz-Einstellungen zurückkehren.
  • Screenshot 12
    Klicken Sie im Fenster "Einstellungen" -> "Datenschutz" auf den nächsten Punkt in der linken Navigationsleiste, nämlich "Position". Hier können Sie über "Ändern" die Positionserkennung ausschalten. Bitte überlegen Sie sich genau, ob Sie die "Positionserkennung" (die Ermittlung Ihres Standortes mithilfe von GPS, Mobilfunk- und/oder WLAN-Daten) auf Ihrem Computer benötigen. Andernfalls können Sie diese ohne Bedenken abschalten. Wenn Sie die Positionserkennung aktiviert lassen, können Sie über "Position" entweder grundsätzlich abstellen, dass Apps Ihre Positionsdaten verwenden können. Weiter unten haben Sie die Möglichkeit ( bei "Wählen Sie Apps aus, die Ihre Position verwenden dürfen."), die Berechtigung für einzelne Apps an- und auszuschalten.
  • Screenshot 13
    In den nachfolgend aufgeführten Menüpunkten der Navigationsleiste haben Sie jeweils die Möglichkeit (wie im oben aufgeführten Beispiel "Kamera"), die Funktion gänzlich auszuschalten (jeweils oben im Fenster) oder bei eingeschalteter Funktion den einzelnen Apps händisch die Berechtigung zu erteilen oder zu entziehen (jeweils unten im Fenster): "Kamera", "Mikrofon", "Kontoinformationen", Kalender", "Anrufliste", "E-Mail", "Messaging", "Funkempfang", "Weitere Geräte". [Die zuvor genannten Funktionen werden im Folgenden nicht mit einzelnen Screenshots dargestellt]. Wir empfehlen grundsätzlich, alle Funktionen zu deaktivieren, wenngleich natürlich dies nicht ratsam ist, wenn bspw. eine Webcam für Videotelefonie benötigt wird. Eine Ausnahme bilden "Spracherkennung, Freihand und Eingabe", "Kontakte", "Feedback und Diagnose" sowie "Hintergrund-Apps", die im Weiteren einzeln erläutert werden.
  • Screenshot 14
    Unter "Spracherkennung, Freihand und Eingabe" können Sie über "Kennenlernen beenden" Cortana (die neue Suchfunktionen in Windows 10) deaktivieren. Sollten Sie bereits Cortana verwendet haben, können Sie über "Rufen Sie Bing auf, und verwalten Sie persönliche Infos für alle Ihre Geräte" die bisher von Ihnen an Microsoft übertragenen Daten löschen.
  • Screenshot 15
    Unter "Kontakte" können Sie den Zugriff von Apps zwar nicht generell abstellen, Sie können jedoch die einzelnen Apps auf "Aus" stellen.
  • Screenshot 16
    Wählen Sie hier bei "Feedbackhäufigkeit" -> "Nie" und bei "Diagnose- und Nutzungsdaten" -> "Einfach" aus.
  • Screenshot 17
    Bei "Hintergrund-Apps" können Sie wie angegeben einstellen, welche Apps im Hintergrund Daten austauschen dürfen. Sollte Sie eine dort aufgeführte App nicht wirklich benötigen, empfehlen wir, die Berechtigung jeweils auf "Aus" zu stellen. Sie haben nun alle notwendigen Konfigurationen unter "Einstellungen" -> "Datenschutz" vorgenommen. Klicken Sie nun ganz links oben im Fenster auf das Zahnradsymbol neben "Datenschutz". Sie gelangen nun auf die "Einstellungs"-Übersichtsseite zurück.
  • Screenshot 18
    Klicken Sie nun bitte auf "Update und Sicherheit".
  • Screenshot 19
    Wählen Sie bitte in der linken Spalte den zweiten Navigationspunkt "Windows Defender". Nehmen Sie dort nun bitte folgende Einstellungen vor: "Echtzeitschutz" -> "Ein"; "Cloudbasierter Schutz" -> "Aus"; "Übermittlung von Beispielen" -> "Aus" Sie haben nun alle Einstellungen vorgenommen. Bitte denken Sie daran, dass Sie auch das Tool "O&O Shutup10" benutzen sollten. Die Anleitung hierfür finden Sie unter: http://rrzk.uni-koeln.de/13532.html.

Contact
If you have any questions or problems, please contact the RRZK-Helpdesk