zum Inhalt springen

Port 25 Sperre umgehen

Um das Versenden von Spam durch virenbefallene Rechner einzudämmen, wird im Bereich des Netzwerks der Universität Köln (UKLAN) die Verbindung zu externen Mailservern über Port 25 (SMTP) gesperrt. Port 25 ist der Standardport für das Versenden von E-Mails.  Dadurch kann es zu Fehlermeldungen kommen bei dem Versuch, E-Mails zu verschicken. 

Betroffen sind Benutzer, die sich entweder 

  • mit VPN im Full-Tunnel-Modus oder über das WLAN mit dem UKLAN verbinden
  • oder in einem der vielen Instituts-Subnetze befinden

und gleichzeitig

  • einen Mail-Client wie Outlook oder Thunderbird benutzen und dabei über externe Mail-Server (wie zum Beispiel GMX, Web.de oder Googlemail) E-Mails verschicken möchten. 

Um diese Sperrung zu umgehen, kann man in seinem E-Mail-Client einen alternativen Port, nämlich Port 587, zum Versenden von E-Mails einstellen.

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an:
RRZK-Helpdesk