zum Inhalt springen

Anleitung für den Zugriff auf SoFS unter Windows 7 per WebDAV

Screenshot: Windows 7 Superbar mit Explorer-Symbol
  • Öffnen Sie den Windows-Explorer (nicht den Internet-Explorer).
    Klicken Sie dazu in der Taskleiste neben dem Startknopf auf das gelbe Ordner-Symbol (im nebenstehenden Bildschirmfoto mit einem roten Pfeil markiert).

Tipp: Alternativ können Sie auch auf der Tastatur Windows-Taste+E drücken.

  • Klicken Sie in dem Explorer-Fenster auf der linken Seite auf "Computer".
    Wählen Sie anschließend in der oberen Leiste den Eintrag "Netzlaufwerk verbinden" (siehe den Pfeil auf dem nebenstehenden Bildschirmfoto).
    Wenn das Explorerfenster eher schmal ist, wird der oben genannte Eintrag nicht angezeigt; in diesem Fall können die entweder das Fenster breiter ziehen oder auf die Schaltfläche mit den beiden kleinen nach rechts gerichteten Pfeilen in der oberen Leiste klicken und dann den Eintrag "Netzlaufwerk" wählen.

Tipp: Sie können auch kurz die Alt-Taste an der Tastatur drücken. Dann wird ein Menü angezeigt (Datei—Bearbeiten—Ansicht—Extras) und Sie können über das Menü Extras den Punkt "Netzlaufwerk verbinden" auswählen. Auf diese Weise brauchen Sie nicht unbedingt erst auf "Computer" klicken, um den Eintrag "Netzlaufwerk verbinden" in der oberen Leiste angezeigt zu bekommen.

vergrößern:
In diesem Beispiel wird das Netzlaufwerk "Z:" und der Accountname "mmuster2" verwendet .

  • Wählen Sie einen Laufwerksbuchstaben aus der Liste aus (beispielsweise "S:" wie SoFS). Im Feld "Ordner" tragen Sie dann den Pfad zu dem gewünschten Bereich ein. Diese lauten:

    • Für die "Private"-Bereiche:
      https://sofsdav.uni-koeln.de/private/[Accountname]
    • Für die "Public"-Bereiche:
      https://sofsdav.uni-koeln.de/public/[Anfangsbuchstabe des Accountnamens]/[Accountname]
    • Für den "Projects"-Bereich:
      https://sofsdav.uni-koeln.de/projects

  • Denken Sie daran, die hier in eckigen Klammern gesetzten Bestandteile durch die in Ihrem Fall zugetreffenden Angaben zu ersetzen.
    Beispiele: https://sofsdav.uni-koeln.de/private/mmuster2 oder https://sofsdav.uni-koeln.de/public/b/bbeispie

Tipp: Sie können auch den Namen eines Unterordners angeben, wenn Sie auf diesen besonders häufig zugreifen.
Beispiele: https://sofsdav.uni-koeln.de/private/mmuster2/Example oder https://sofsdav.uni-koeln.de/projects/Musterprojekt/Finanzen

  • Es kann einen Augenblick dauern, bis die Verbindung hergestellt wird. Bitte haben Sie etwas Geduld.
  • Geben Sie in dem Anmeldefenster den Benutzernamen Ihres Studierenden- oder Personal-Accounts mit dem Zusatz "AD\" sowie das zugehörige Passwort ein.
    Beispiel: AD\mmuster2
    Achten Sie darauf, hierbei einen Backslash (auf der Tastatur: AltGr+ß) zu verwenden.
  • Ob Sie das Häkchen setzen bei Anmeldedaten speichern hängt ab von dem von Ihnen angestrebten Sicherheitsniveau.
    Selbstverständlich sollten Sie auf fremden Computern niemals das Passwort speichern.
  • Bei falscher Passworteingabe werden Sie aufgefordert, die Eingabe zu wiederholen. Kontrollieren Sie auch, ob der angezeigte Benutzername richtig ist.
  • Nach kurzer Zeit öffnet sich ein Explorer-Fenster, in dem die Inhalte des gewählten SoFS-Bereichs angezeigt werden. Hier können Sie nun wie gewohnt Dateien per Doppelklick öffnen, per Drag-und-Drop kopieren oder verschieben.
  • Möchten Sie die Verbindung nach getaner Arbeit wieder trennen, klicken Sie am einfachsten mit der rechten Maustaste auf das verbundene Netzlaufwerk und wählen aus dem Kontextmenü den Punkt "Trennen".

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an den RRZK-Helpdesk