skip to content

Datenexport

Datenexport mit PHPMyAdmin

Zum Export von Daten kann das Programm PHPMyAdmin genutzt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Exportfunktion nur bis zu einer bestimmten Datenbankgröße (bis zu 16MB) funktioniert (für größere Datenbanken benutzen Sie daher bitte das Kommandozeilentool "mysqldump", das weiter unten beschrieben wird).

PHPMyAdmin befindet sich an der Uni Köln unter:

https://dbadmin.rrz.uni-koeln.de

Die Anmeldung erfolgt mit Benutzername und Kennwort sowie der Auswahl des gewünschten Servers. Die Exportfunktion ist bereits über den Startbildschirm erreichbar. PHPMyAdmin bietet eine Exportfunktion, die entweder auf Datenbank- oder auf Tabellenebene anwendbar ist. Als erstes wählt man die gewünschten Datenbanken (bzw. Tabellen) aus, danach wählt man die gewünschte Dateiart, wobei man in der Regel SQL benutzen sollte.

Um die Dateien auf die lokale Festplatte zu übernehmen, ist es wichtig, dass der Haken bei "Senden" markiert ist, zudem sollte man eine Komprimierung auswählen, um die Dateigröße zu verringern. Am Schluss bewirkt ein Mausklick auf "OK" dass eine Datei erzeugt und an den eigenen Rechner versandt wird. Diese enthält die exportierte Datenbank und sollte deshalb lokal gespeichert werden.

Datenexport mit mysqldump

Mysqldump schreibt sowohl die Datendefinitionen als auch die Tabelleninhalte in eine Datei. Das Programm ist Bestandteil der MySQL-Distribution (also des MySQL Servers) und liegt im Verzeichnis /usr/bin auf jedem Projektserver. Im Gegensatz zu PHPMyAdmin existiert hierbei keine Einschränkung bezüglich der Datenbankgröße, so dass bei großen Datenbanken mysqldump problemlos eingesetzt werden kann.

Zur Benutzung muss man die Kommandozeile benutzen, zum Beispiel mittels Putty. Die Syntax des eigentlichen Befehls lautet dann (vereinfacht):

/usr/bin/mysqldump -u <Benutzername> -p -h <Hostname> <DBName> > <Verzeichnis>/<Dateiname>.sql

Die dadurch erzeugte Datei kann ohne weitere Bearbeitung nach zum Beispiel PHPMyAdmin übernommen werden. Ein Beispiel wäre:

/usr/bin/mysqldump -u root -p -h mysql.rrz.uni-koeln.de test > /home/testbackup.sql

Hierbei wird vom Host "mysql.rrz.uni-koeln.de" die Datenbank "test" vom Benutzer "root" in die Datei "testbackup.sql" im Verzeichnis /home gespeichert. Zu beachten ist, dass man ein Speicherort wählt, an den man auch Schreibberechtigung hat!

Eine ausfühliche Dokumentation (englischsprachig) zu mysqldump findet man auf den Seiten von MySQL.

Contact
If you have any questions or problems, please contact the RRZK-Helpdesk