zum Inhalt springen

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des geschlossenen Helpdesks vor Ort derzeit persönliche Zertifikate nur mit deutlich erhöhtem Aufwand beantragt werden können! Wenn Sie dennoch unbedingt ein persönliches Zertifikat benötigen, melden Sie sich bitte nach Absenden des Antrags umgehend bei camaster@uni-koeln.de

Beantragung eines Zertifikats / eines öffentlichen Schlüssels

Alle Beschäftigten der Universität zu Köln können ein Zertifikat bei der Zertifizierungsstelle CA der Universität zu Köln beantragen.

Die Beantragung selbst erfolgt in mehreren Schritten. Wir empfehlen Ihnen, diese an einem Computer mit den Betriebssystemen Windows, MacOS oder Linux mit den Browsern Firefox, Chrome oder Safari durchzuführen (Edge funktioniert nicht).

1.  Rufen Sie die Webseite des DFN auf und klicken Sie dort auf "Ein neues Nutzerzertifikat beantragen.".

2. Füllen Sie auf der nachfolgenden Webseite alle erforderlichen Felder aus und klicken anschließend auf "Weiter". Bitte beachten Sie dabei:

  • Die E-Mail-Adresse, die von Ihnen anzugeben ist, muss jener entsprechen, die Sie aktiv verwenden und über welche Sie signierte und verschlüsselte E-Mails versenden und empfangen möchten. Dies bedeutet, dass Sie dort entweder Ihre Standard-E-Mail-Adresse ("accountname@uni-koeln.de") oder Ihren angelegten E-Mail-Alias (zum Beispiel "vorname.nachname@uni-koeln.de") verwenden können.
  • Die "Sperr-PIN" bzw. das Passwort ist von Ihnen selbst zu vergeben. Bitte (ver)merken Sie sich dieses gut, da Sie damit das Zertifikat sperren können.

3. Nun werden ihre zuvor angegebenen Daten angezeigt. Wenn diese korrekt sind, klicken Sie auf "Antragsdatei speichern". Ansonsten können Sie diese mit "Daten ändern" korrigieren.

4. Vergeben Sie nun ein Passwort für die Antragsdatei.

5. Sie werden nun aufgefordert, die Antragsdatei abzuspeichern. Speichern Sie diese an einem Ort, den Sie später gut wiederfinden.

6. Ihr Zertifkatsantrag wurde nun erfolgreich übertragen. Drucken Sie nun Ihr Zertifikatsantragsformular aus und gehen Sie damit mit einem amtlichen Lichtbildausweis zum RRZK-Helpdesk.
Dort wird Ihr Antrag geprüft. Sobald Ihr Zertifikat erstellt wurde, erhalten Sie hierzu eine E-Mail.

7. Klicken Sie nun in der E-Mail auf den Link unter "Nutzerzertifikat" [Bild 1]. Auf der anschließend sich öffnenden Webseite müssen Sie nun Ihre Antragsdatei hochladen und das dazu vergebene Passwort eingeben [Bild 2].

8. Sofern der vorherige Schritt erfolgreich war, wird Ihnen Ihr Zertifikat angezeigt, das Sie per "Zertifikatsdatei speichern" herunterladen können [Bild 1]. Vergeben Sie nun ein Passwort zum Schutz Ihrer Zertifikatdatei [Bild 2].

9. Speichern Sie nun Ihre Zertifikatsdatei an einem sicheren Platz ab und verwahren Sie dieses zusammen mit dem Passwort. Sie können nun Ihre Zertifikatsdatei für die gewünschten Zwecke (Mail-Programm, Betriebssystem, Software-Anwendung, Browser usw.) einsetzen.

Unter Verwendung des Zertifikats in E-Mail-Clients finden Sie eine Anleitung zur Einrichtung des Zertifkats in E-Mail-Clients.