zum Inhalt springen

Einrichtung einer Mailman-Mailingliste als Kontaktadresse

Kontaktadresse

Sie benötigen eine Mailadresse, unter der eine Einrichtung oder ein Projekt erreichbar sind. Zu diesem Zweck richtet das Rechenzentrum kein neues Account ein, sondern eine Mailingliste (Mailverteiler), die die entsprechende Mail an einen oder mehrere reale Accounts weiterleitet.

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung eines Accounts durch mehrere Nutzer der Benutzerregelung des Rechenzentrums widerspricht.

Nach Einrichtung der gewünschten Adresse wird Mail an diese Adresse vom Listserver angenommen und an die genannten Empfänger weitergeben. Dies erfolgt für den Absender und die Empfänger völlig transparent.

AntragstellerIn/ListenverwalterIn:

Der/Die ListenverwalterIn sollte möglichst einen Account auf den Servern des Rechenzentrums haben. Die E-Mail-Adresse muss im Regelfall eine Adresse der Uni Köln sein.

Sie können später weitere Personen als Listenverwalter eintragen, bzw. auch die hier angegebene Adresse als Listenverwalter austragen.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Mailingliste automatisch deaktiviert wird, wenn die Mail-Adresse bzw. das Account des Listen-Antragstellers (list owner) erlischt oder ungültig wird. Bitte kümmern Sie sich also rechtzeitig um Nachfolger.

Der List-Server stellt normalerweise dem Betreff Ihrer Mail ein [Listenname] voran.
Mit dieser Markierung kann man auf einfache Weise die Listenmail als solche erkennen und eventuell automatisch in einen passenden Unterordner verschieben.
Heißt Ihre Liste also x-info@uni-koeln.de, hat der Betreff (Subject) aller Listenmail (d.h. aller Mail an die Liste) folgende Form:
Betreff: [X-Info] Hallo...
(Bei eigenem Präfix sollten Sie dieses in eckige Klammern setzen, da die meisten Mailprogramme diese Konvention erwarten und entsprechend behandeln können.)


Falls schon bekannt, geben Sie hier die ersten Abonnenten Ihrer Liste (ein Empfänger pro Zeile; keine Trennzeichen!) an.
(Ihre eigene Emailadresse wird der Liste bereits automatisch hinzugefügt)

Selbstverständlich können Sie auch später jederzeit Empfänger ein- bzw. austragen.

Alle Mail, die über die Liste geht, kann zusätzlich auf unserem Server archiviert werden und ist über eine Website für die Listenbezieher einsehbar.
Soll ein solches Archiv eingerichtet werden?

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an den RRZK-Helpdesk