zum Inhalt springen

DFN-Webkonferenzen mit Adobe Connect

Screenshot: DFN-Webkonferenzen

Webkonferenzen sind browser-basierte Konferenzen ohne zusätzliche kostspielige Hardware. Sie benötigen einen Rechner, eine Webkamera und idealerweise ein Headset. Die Audio- und Videoqualität ist – abhängig von der Netzbandbreite – gut.

Voraussetzungen

Webkonferenzen können von Personen mit gültigem Personal-Account initiiert werden. Sie müssen sich dazu beim Konferenzdienst Adobe Connect des Deutschen Forschungsnetzes (DFN) anmelden. Sie generieren einen virtuellen Konferenzraum und schicken den generierten Link per E-Mail an die teilnehmenden Personen.

Diese Art von Konferenz eignet sich nur eingeschränkt für das Abhalten von Seminaren mit einem größeren Personenkreis an einem Standort, da dafür Webkameras und Mikrofone nicht ohne Mehraufwand einsetzbar sind.

Informationen und Anleitungen:

Dokumentation von Adobe

Erste Schritte mit Adobe Connect im DFN-Verein

Adobe Connect bietet folgende Funktionen an:

  • Audio/Video Multipoint Konferenzen
  • Shared Whiteboard
  • Archiv für PowerPoint Präsentationen
  • Application und Desktop Sharing
  • Chat
  • Polling (Abstimmungstool)
  • Aufzeichnung von Konferenzen
  • Digitale Gruppenarbeitsräume

Auf diese Weise können Sie auch Online-Vorträge (Webinare) im Rahmen von Blended-Learning- und E-Learning-Veranstaltungen halten. Für mobile Geräte steht eine kostenlose App zur Verfügung.

So nutzen Sie Adobe Connect:

  1. Geben Sie im Browser https://webconf.vc.dfn.de ein
  2. Klicken Sie auf Anmeldung über DFN-AAI
  3. Wählen Sie Universität zu Köln aus und klicken auf OK
  4. Loggen Sie sich mit Ihrem Personal-Account ein

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an:
RRZK-Helpdesk
Telefon: (0221) 470-89555