zum Inhalt springen

Funktionalität von Redmine

Anhand der hier gezeigten Bildschirmfotos von Redmine können Sie sich einen ersten Überblick über die Funktionen von Redmine verschaffen. Hierbei werden nur einige der Basisfunktionen des Projektmanagements mit Redmine gezeigt, ohne auf Spezialitäten wie beispielsweise die Verknüpfung von Tickets und Wikiseiten oder die Integration des Versionskontrollsystems einzugehen.

1 / 5
  • Screenshot: Gantt-Diagramm als Beispiel Großansicht:
    Von Redmine automatisch aus den einzelnen Aufgaben erstellte Übersicht mit Abhängigkeiten zwischen den Aufgaben (Pfeile).
  • Screenshot: Beispiel für das Erstellen eines Tickets Großansicht:
    Erstellen einer Aufgabe in Redmine. Der Text kann mit Hilfe von sog. "Textile"-Formatierungen in Überschriften, Aufzählungspunkte etc. gegliedert werden. Im Feld "Übergeordnete Aufgabe" ist zu sehen, wie Redmine nach einigen eingetippten Zeichen automatisch Vorschläge macht, welches Ticket als übergeordnetes Ticket eingetragen werden soll. Dieser Vorschlag kann dann per Klick übernommen werden.
  • Screenshot: Ansicht des im vorherigen Beispiel erstellten Tickets Großansicht:
    So wird das Ticket dargestellt, wenn alle Angaben wie im vorherigen Bild zu sehen vorgenommen wurden.
  • Screenshot: Beispiel für das Erstellen einer Beziehung zwischen zwei Tickets Großansicht:
    Aufgaben (in Form von Tickets) können nicht nur bei der Erstellung, sondern auch später noch mit einander in Beziehung gesetzt werden.
  • Screenshot: Beispiel, das den dokumentierten Fortschritt einer Aufgabe zeigt. Großansicht:
    Bei einer Aufgabe mit Unteraufgaben, wie hier im Bild, wird der Erledigungsgrad der Hauptaufgabe automatisch aus dem Fortschritt der Unteraufgaben berechnet.

Weiterführende Informationen zu Redmine finden Sie auch auf diesen Webseiten:

  • Redmine-Buch
    Beschreibung von Redmine aus Benutzersicht. Für den Einstieg besonders zu empfehlen.
    (Leider nur noch als Archivversion im Web verfügbar, ansonsten als kostenpflichtiges eBook.)
  • Demoinstallation von Redmine
    Hier können Sie das Redmine-System in einer offiziellen Installation des Redmine-Projekts einfach einmal ausprobieren und müssen keine Angst haben, etwas kaputt zu machen. Da der Server öffentlich zugänglich ist und Daten jederzeit gelöscht werden können, sollten Sie diesen Dienst tatsächlich nur für belanglose Tests verwenden, um sich mit dem System grundsätzlich vertraut zu machen.
  • FAQs auf den Webseiten des Redmine-Projekts
    Diese eher technisch orientiere Webseite wendet sich an fortgeschrittene Redmine-Nutzer.

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an den RRZK-Helpdesk