zum Inhalt springen

Ablauf eines 3D-Scans

Schritt 1 - Kontaktaufnahme

Bitte nehmen Sie mit dem RRZK-Helpdesk Kontakt auf. Wir besprechen mit Ihnen die weitere Terminplanung bezüglich des zu scannenden Objekts und klären mit Ihnen eventuelle Fragen.

Schritt 2 - Besprechung des Objekts und des Antrags

Bringen Sie uns bitte zum Termin den ausgefüllten Antrag auf einen 3D-Scan und das zu scannende Objekt mit. Wir vergleichen die Daten des Antrags mit dem Objekt und stimmen mit Ihnen das weitere Vorgehen ab.

Schritt 3 - Abgabe des Antrages und Erhalt der Wertmarken

Geben Sie den Antrag beim RRZK-Helpdesk im Accountbüro ab. Hier erhalten Sie Wertmarken, die Sie benötigen, um den Scanauftrag anzustoßen.

Schritt 4 - Abgabe der Wertmarken im 3D-Labor

Händigen Sie die Wertmarken - gegebenenfalls bei einem neuen Termin - an die Beschäftigten im 3D-Labor aus.

Schritt 5 - Abholung des Objekts und Erhalt der Scan-Daten

Ist das Objekt vollständig eingescannt, können Sie es nach Absprache abholen.

Standardmäßig erhalten Sie nach Abschluss des Scans einen Link per E-Mail zu sciebo, Hierüber können Sie Ihre Dateien herunterladen. Alternativ können Sie nach Rücksprache die Daten auf DVD erhalten.