zum Inhalt springen

Seminaraufzeichnungen und hybride Veranstaltungen

Mit der automatisierten Vorlesungsaufzeichnung können derzeit in den größeren Hörsälen Veranstaltungen aufgezeichnet und als Livestream bereitgestellt werden. Während der technische Ausbau der dazu nutzbaren Räume an der UzK voranschreitet, können Aufzeichnungen und hybride Veranstaltungen auch mit relativ einfachen Mitteln selbst durchgeführt werden.

Wichtig: Informieren Sie stets die Studierenden über die Aufzeichnungen oder Liveübertragungen. Vermeiden Sie unbedingt, Studierende abzufilmen ohne deren explizite Zustimmung.

Grundlegende Szenarien

Aufzeichnung

  • Setting: Einfache Aufzeichnung eines Seminars mit Priorisierung von Audio und Präsentationen oder Audio und ihrem Webcam Bild (unter kontrollierten Bedingungen oder vor Ort).
  • Hard- und Software Voraussetzungen:
    • Laptop mit integrierter Webcam
    • Zoom zur lokalen Aufzeichnung verwenden (Kurzanleitung für Zoom (PDF, 844 kB);alternative Videokonferenz-Tools kommen natürlich auch in Frage, zum Beispiel DFNconf).
    • Lokale Aufzeichnung mit Opencast Studio direkt in ihrem ILIAS Kurs (hier müssten Sie sich in ihrer Sitzung direkt bei ILIAS einloggen). Unter diesem Link finden Sie ein kurzes Video zur Verwendung von Opencast Studio in ILIAS.
    • Alternative Aufzeichnung mit einem Smartphone. Wenn ihnen ein aktuelleres Smartphone zur Verfügung steht, haben Sie eine kleine leistungsfähige Kamera immer griffbereit. Bei dieser Art der Aufzeichnung müssten Sie allerdings auf Dateien oder Präsentationen verzichten, wenn Sie keine Nachbearbeitung durchführen wollen oder können.

  • Möglichkeiten zu Erweiterung:
    • Externe Webcam zur Erhöhung ihrer Flexibilität; Hier bietet sich dann auch die Möglichkeit, zum Beispiel vor Ort die Aufnahme eines Tafelbilds zu integrieren. 
    • Externes Mikrofon zur Verbesserung der Verständlichkeit ihrer Stimme und zur Erhöhung ihrer Flexibilität.

  • Empfehlungen:
    • Allgemein: Sie sollten sich die Frage stellen, wie wichtig es ist, dass Sie selbst in der Aufzeichnung zu sehen sind. Oft reicht es auch aus, dass ihre Stimme zu hören ist und Sie gleichzeitig Dateien oder eine Präsentation zeigen können.
    • Technik: Webcams wie Logitech Brio *,  Razer Kiyo * oder OBSBOT Tiny AI * werden bequem per USB verbunden und bieten ihnen höhere Flexibilität; Eine erhebliche Verbesserung der Aufzeichnung ihrer Stimme erreichen Sie mit ebenfalls auf USB-Anschluss basierenden Mikrofonen wie Razer Seiren Mini *,  Tonor Conference Microphone USB * und dem Funkmikrofon RODE Wireless GO II *, das ihnen das freie Bewegen im Raum ermöglicht.
      Für Smartphone Aufzeichnung: Mini Stativ * zur optimalen Positionierung; OBSBOT Me * intelligentes Stativ welches ihre Bewegungen verfolgen kann.

Hybride Veranstaltung

  • Setting: Gleichzeitige Präsentation der Seminarinhalte in einem Videokonferenz-Tool mit der Möglichkeit der digitalen Interaktion.
  • Hard- und Software Voraussetzungen:
    • Laptop mit integrierter Webcam
    • Zoom oder alternative Videokonferenz-Tools wie zum Beispiel DFNconf

  • Möglichkeiten zu Erweiterung:
    • Hier bieten sich die gleichen Möglichkeiten wie bei der Aufzeichnung (siehe oben). 
    • Eine gleichzeitige Aufzeichnung lässt sich in den Konferenz-Tools realisieren.
    • Bei Beteiligung von externen Teilnehmern sollte wenn möglich die Tonanlage vor Ort mitbenutzt werden oder ein externer Lautsprecher wie der Anker SoundCore 2 *, damit das Plenum diese auch gut verstehen kann.

  • Empfehlungen
    • Allgemein: Bereiten Sie ihre Veranstaltungen entsprechend vor, indem Sie ein Meeting nach ihren Ansprüchen erstellen und speichern.
    • Technik: Siehe Empfehlungen im Bereich Aufzeichnung oben.


Beachten Sie bei zusätzlichen Geräten die Menge der benötigten USB-Anschlüsse, bzw. bei sehr kompakten Laptops und MacBooks die Notwendigkeit von Adaptern.


Erweiterte Szenarien

Aufzeichnung

  • Setting: Aufzeichnung eines Seminars möglichst optimiert auf ihre Bedingungen (zu Hause oder vor Ort).
  • Hard- und Software Voraussetzungen:
    • Laptop mit integrierter Webcam oder Desktop Computer
    • Zoom (wenn zwei Kameras benötigt werden) oder alternative Videokonferenz-Tools zum Beispiel DFNconf.
    • OBS Studio Software zur reinen lokalen Aufzeichnung mit multiplen Audio- und Videoquellen.
    • Opencast Studio zur lokalen Aufzeichnung direkt in ihrem ILIAS Kurs

  • Möglichkeiten zu Erweiterung:
    • Externe Webcams für Flexibilität und mehr Mobilität.
    • Externes Mikrofon für höhere Qualität bzw. externes Funkmikrofon für maximale Mobilität vor Ort.

  • Empfehlungen:

Hybride Veranstaltung

  • Setting: Gleichzeitige Präsentation der Seminarinhalte in einem Videokonferenz-Tool mit der Möglichkeit der digitalen Interaktion, auch in größeren Räumen.
  • Hard- und Software Voraussetzungen:
    • Laptop
    • Zoom oder alternative Videokonferenz-Tools zum Beispiel DFNconf.
    • Mit steigender Raumgröße steigen auch die Anforderungen der audiovisuellen Leistungsfähigkeit der verwendeten Geräte. Auch für solche Zwecke lassen sich zwar Setups aus einzelnen Geräten kombinieren (wie unter diesem Link unter dem Punkt "Tier 4 – Sehr gute Qualität und Flexibilität auch für größere Räume" zu finden), doch sind hier dezidierte Videokonferenzgeräte zu empfehlen. Sie haben in der Regel nur eine USB-Verbindung zum Computer und sind mit zusätzlichen Erweiterungs-Mikrofonen erwerbbar.

  • Empfehlungen: All-in-One Geräte mit USB Anschluss und zusätzlichen Mikrofonen

Beachten Sie bei zusätzlichen Geräten die Menge der benötigten USB-Anschlüsse, bzw. bei sehr kompakten Laptops und MacBooks die Notwendigkeit von Adaptern.


* Links dienen zur genaueren Identifikation und weiterführenden Information zu den Produkten. Aufgeführte Produkte sollten lediglich als unabhängige Empfehlungen basierend auf den Erfahrungen am RRZK und dem Austausch mit dem Kollegium an anderen Hochschulen verstanden werden. Alternative Geräte mit ähnlichen Spezifikationen und Funktionsspektrum erfüllen den gleichen Zweck, hierzu liegen jedoch keine Erfahrungen vor.


Kontakt Multimedia

Für eine individuelle Beratung nutzen Sie bitte das
Kontaktformular Multimedia

oder Telefon:
(0221) 470-89523