zum Inhalt springen

Installation von openJDK unter Windows

Vorbemerkung

openJDK hat keinen automatischen Installationsmechanismus, so wie SIe es von den meisten Programmen kennen. Sie müssen daher openJDK manuell an Ihrem Windows-Computer einrichten. Was genau hierfür zu tun, finden Sie in der nachstehenden Anleitung.

openJDK hat darüber hinaus keine (automatische) Updatemöglichkeit. Sie müssen sich daher selbständig um ein Update kümmern und den hier beschriebenen Vorgang mit neueren herunterladbaren openJDK-Dateien erneut durchführen.

1. Download der openJDK-Dateien

Laden Sie die neueste, stabile JDK-Version (https://jdk.java.net/) herunter (zu erkennen unter "ready to use"). Aktuell ist dies JDK 14 (Stand August 2020). Die Installationsdateien finden sich hier

2. Ablegen der openJDK-Dateien

  • Speichern Sie die zip-Datei auf Ihrer Festplatte ab. Anhand der Datei können Sie die Versionsnummer der openJDK-Version herausfinden, die Sie später noch beim Setzen der Umgebungsvariable benötigen. Beispiel: Bei der heruntergeladenen Datei "openjdk-14.0.2_windows-x64_bin.zip" ist dies die Version "14.0.2".
  • Extrahieren Sie die Datei, indem Sie diese markieren und im Explorer/Arbeitsplatz in der Titelleiste auf "Extrahieren" [Bild 1] klicken.
  • Klicken Sie anschließend in der Menüleiste auf "Alle extrahieren" [Bild 2].
  • Geben Sie nun als Pfad, in der die Dateien extrahiert werden sollen, einen Ordner an, in dem die openJDK-Dateien dauerhaft abgelegt werden können (Wichtig: Diese müssen zukünftig dauerhaft an diesem Ort vorhanden sein, damit openJDK funktionieren kann). Im Beispiel ist dies (und dies wäre zudem zu empfehlen): "c:\openJDK" [Bild 3].
vergrößern: Bild 1
Bild 1
vergrößern: Bild 2
Bild 2
vergrößern: Bild 3
Bild 3

3. Setzen der Umgebungsvariable

Damit alle Programme, die Java bzw. open JDK für ihren Betrieb benötigen, die openJDK-Dateien auffinden können, muss an zentraler Stelle der Hinweis auf deren Speicherort gesetzt werden. Hierzu dienen die sog. Umgebungsvariablen.

  • Klicken Sie links unten auf das Windows-Symbol (Start) und geben Sie per Tastatur ein: "Systemumgebungsvariablen bearbeiten" (ohne Anführungszeichen).
  • Klicken Sie anschließend auf den darüber angezeigten Eintrag [Bild 4].
  • Wählen Sie nun "Umgebungsvariablen". [Bild 5]
  • Ihnen werden nun die Einstellungsmöglichkeiten für die Umgebungsvariablen angezeigt. Diese unterscheiden sich in "Benutzer"- (obiges Fenster) und "Systemvariablen" (unteres Fenster). Je nachdem, ob die nun getätigten Einstellungen für Sie (Ihr Profil am Computer) oder für alle am Computer tätigen Personen (für alle Profile) gelten sollen, nehmen Sie nun die weiteren Einstellungen entsprechend vor.
  • Klicken Sie entweder am obigen oder unteren Fenster auf "Neu".
  • Geben Sie nun als Name der Variablen "JAVA_HOME" (ohne Anführungszeichen) und als Wert der Variablen den entsprechenden Pfad "c:\openJDK\jdk-14.0.2" (ohne Anführungszeichen) ein und bestätigen Sie mit "OK". [Bild 6]
    ACHTUNG: Bitte beachten Sie, dass der Pfadname "c:\openJDK\jdk-14.0.2" (bzw. der letzte Teil davon: "14.0.2") der heruntergeladenen Version entsprechen muss. Haben Sie bspw. die Version 14.6.9 heruntergeladen, so müsste der Pfad "c:\openJDK\jdk-14.6.9" lauten.
  • Die Varibale ist nun gesetzt. Programme, die Java bzw. openJDK benötigen, können dieses nun finden und verwenden.
vergrößern: Bild 4
Bild 4
vergrößern: Bild 5
Bild 5
vergrößern: Bild 6
Bild 6