zum Inhalt springen

Hinweise für die Erstkonfiguration von Geräten in Jamf School

Je nachdem ob Sie Ihre iPads manuell über den Configurator am Apple School Manager und im Jamf School registriert haben oder Sie die Geräte haben vorregsistrieren lassen, unterscheidet sich die Erstkonfiguration im MDM Jamf School.

Bei erfolgreicher manueller Registrierung ist die Erstkonfiguration im Jamf School MDM und dem School Manager bereits geschehen. Sie brauchen hier eigentlich nicht weiterlesen. Sie sind dann einsatzbereit mit Ihren iPads und die Geräte sollten bereits als "betreut" / "superviced" gekennzeichnet sein.

Haben Sie die Geräte am School Manager vorregistrieren lassen, sollten Sie dieser Anleitung folgen, um die finale Erstkonfiguration abzuschließen.

2 Schritte zum Ziel:

Geräte initial mit Jamf verbinden und DEP für die Geräteverwaltung konfigurieren

2.) Geräte zurücksetzten und als betreute (superviced) Geräte in die Fernverwaltung aufnehmen.

Vorwort: Gründe fürs Hinzufügen zum DEP

Um die komplette Funktion der Fernwartung von mobilen Apple Geräten auszuschöpfen empfiehlt es sich dringend die Geräte dem sog. Device Enrollment Programm von Apple (DEP) hinzufügen zu lassen. Dadurch werden die Geräte automatisch am Apple School Manager der Universität zu Köln registriert.
Wenn Sie planen Neugeräte anzuschaffen haben Sie die Möglichkeit dies beim Reseller direkt mitzubestellen gegen einen Unkosten Beitrag. Gerade bei großen Bestellungen wird dies dringend empfohlen.
Falls Sie bereits Geräte im Bestand haben, einzeln neu hinzukommen oder z.B. Geräte gespendet wurden, können Sie die Geräte auch manuell zum Apple School Manager hinzufügen. Dies gilt jedoch nur für iPads und Apple Tvs. Macs können nicht manuell mittels Apple Configurator nachregistriert werden.

Wenn Sie planen ein / unser Mobile Device Management (MDM) Jamf School zur Verwaltung der Geräte zu verwenden, müssen Sie die Geräte zwar nicht unbedingt zum Apple School Manager oder zum DEP hinzufügen, aber es wird ausdrücklich empfohlen, da nur bei der automatischen Geräteregistrierung (ehemals Programm zur Geräteregistrierung, DEP) verhindert wird, dass Benutzer das MDM-Profil von den Geräten entfernen können. Auch andere Einschränkungen und Gerätekonfigurationen lassen sich nur bei betreuten (superviced) Geräten konfigurieren. Weitere Infos dazu finden Sie auch in der Jamf Doku zur Registrierung von Geräten. Trotzdem lassen sich auch "nicht betreute / superviced" Geräte umfangreich in Jamf School betreuen.

Diese Profile werden auf jedem Gerät installiert, was durch ein MDM verwaltet wird.
Nur mittels dieser MDM-Profile funktioniert eine Fernsteuerung korrekt. Die Möglichkeit User-seitig diese Profile zu löschen ist somit kontra produktiv.

Werden die Geräte also dem DEP des Apple School Managers der Universität zu Köln hinzugefügt wird dies verhindert.

Beim DEP handelt es sich außerdem um die von Apple empfohlene Registrierungsmethode.
Nur durch die automatische Geräteregistrierung können Sie alle in Jamf School (oder auch anderen MDMs) verfügbaren Funktionen für die Verwaltung der Geräte vollständig nutzen. Bei iPads betrifft dies z.B. den Single App Modus oder andere für viele Nutzende interessante Einschränkungsmöglichkeiten.
Desweiteren sind die Geräte damit klar als Eigentum der Universität und einzelnen Instituten / Projekten gekennzeichnet und können bei Verlust oder Diebstahl gesperrt und lokalisiert werden.

Hinweis: Bei manuell hinzugefügten Geräten zum Apple School Manager besteht eine Übergangsfrist von 30 Tagen. Innerhalb dieser können Sie das Gerät wieder freigeben und problemlos aus dem School Manager entfernen. Sonst verbleib es dauerhaft im School Manager.