zum Inhalt springen

Videokonferenzen

Das Deutsche Forschungsnetz bietet mit dem ‚DFNconf‘ Dienst eine einfache Methode zur selbstständigen Durchführung von Videokonferenzen mit bis zu 23 Teilnehmern. Die Teilnahme ist mit verschiedensten Endgeräten wie einem Smartphone (per App), per Computer (Browser basierend), mit einem Videokonferenzsystem und sogar per Telefoneinwahl möglich. Der Dienst wird vom Deutschen Forschungsnetz verwaltet und die Inanspruchnahme ist Ihnen durch die Teilnahme der Universität zu Köln an diesem Wissenschaftsnetz ermöglicht.

Weitere Informationen zum Konferenzdienst im Deutschen Forschungsnetz: 

https://www.conf.dfn.de/

Ein kurzer Überblick als PDF:

https://www.conf.dfn.de/fileadmin/dokumente/DFNConf/Flyer_DFNconf.pdf

Service

Neben einer einführenden Beratung, falls Sie selbst die notwendige Hardware an Ihrem Institut beschaffen möchten, gibt es die Möglichkeit am RRZK im Rahmen von Lehre und Forschung einen kleinen Videokonferenz-Raum auf Anfrage zu buchen (maximal 6 Personen während der Dienstzeiten). Dieser ist mit einem fest installierten HD-Videokonferenzsystem ausgestattet und die Nutzung von Diensten wie Skype oder Adobe Connect ist hier ausgeschlossen. Nutzen Sie das Kontaktformular unten für Anfragen zur Belegung.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie Konferenzen ins Ausland durchführen wollen, ist ein Vorlauf von mindestens 5 Arbeitstagen für Verbindungstests erforderlich.

Kontakt Multimedia

Für eine indivduelle Beratung nutzen Sie bitte das
Kontaktformular Multimedia

Für Ausleihe und Nutzung unserer Geräte und Schnittplätze lesen Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen

Telefon:
(0221) 470-89523

Hier finden Sie uns:
zum Lageplan