zum Inhalt springen

Falls die automatische Einrichtung eines E-Mails-Kontos in Outlook nicht funktioniert, wie auf der Seite Automatische Einrichtung eines E-Mail-Kontos in Microsoft Outlook beschrieben, können Sie diesen Schritten folgen:

  1. Öffnen Sie den Konten-Assistenten über die Menüeinträge Datei -> Informationen -> Konto hinzufügen.

2. Klicken Sie auf "Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen" und anschließend auf "Weiter".

3. Wählen Sie "Pop oder IMAP" aus und klicken Sie auf "Weiter".

4. Nehmen Sie folgende Eintragungen vor, wie im Screenshot dargestellt.

Bitte beachten Sie hierzu folgende Hinweise:

  • Verwenden Sie als E-Mail-Adresse - je nachdem, ob Sie über einen Studierenden- oder Personal-Account verfügen - die kennung@smail.uni-koeln.de beziehungsweise kennung(at)uni-koeln.de.
  • Die "kennung" ist dabei entweder Ihr Accountname (Kombination aus bis zu 8 Buchstaben und Ziffern), welcher als standardmäßige E-Mail-Adresse immer vorhanden ist, oder, sofern von Ihnen über uniKIM eingerichtet, eine Alias-Adresse, in der Regel in der Form vorname.nachname.
  • Anders als bei "E-Mail-Adresse" darf bei "Benutzername" nur die "kennung" - ohne @smail.uni-koeln.de beziehungsweise @uni-koeln.de eingetragen werden.

Klicken Sie anschließend auf "Weitere Einstellungen".

5. Klicken Sie nun im neuen Fenster den 2. Registerreiter "Postausgangsserver" an und setzen Sie den Haken bei "Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung".

6. Klicken Sie nun den Registerreiter "Erweitert" an und tragen Sie folgende Werte ein:

Posteingangsserver (IMAP): 993Verbindungstyp: SSL
 Postausgangsserver (SMTP): 587Verbindungstyp: TLS

 Um die getätigten Änderungen zu speichern, klicken Sie bitte auf "OK". Sie kehren nun auf das vorherige Fenster zurück.

7. Klicken Sie nun auf "Weiter", damit das neue E-Mail-Konto angelegt wird.

8. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung des Vorgangs und können diesen mit einem klick auf "Fertig stellen" beenden.

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an den RRZK-Helpdesk