zum Inhalt springen

eduroam: WLAN an der Universität zu Köln

Student auf der Uni-Wiese - Foto: Josa Jungnickel
Foto: Josa Jungnickel

Über eine WLAN-Verbindung können Studierende und Beschäftigte der Universität zu Köln ihren Computer drahtlos mit dem Uni-Netzwerk UKLAN verbinden. Das Wireless LAN (WLAN, Funk-LAN, WiFi) deckt mit seinen Access Points weite Teile des Universitätsgeländes ab.

Mit eduroam können Sie sich mit einem Account von Universität A im Funknetz der Universität B anmelden, sofern beide Hochschulen am Roaming teilnehmen.

Übersicht der an den eduroam teilnehmenden Hochschulen weltweit

Einrichtung der Funknetze an der Universität

Am besten nutzen Sie das Funknetz eduroam, da es die Übertragung verschlüsselt. 

Das Funknetz UniKoeln-WEB ist nur eine Notlösung, falls der Zugang über das verschlüsselte Netz nicht möglich ist. Die Übertragung bleibt bis auf den Login-Dialog unverschlüsselt und kann daher leicht von Dritten abgehört werden. Es wird keine Installation benötigt und die Konfiguration ist sehr einfach.

Anmeldename bei eduroam

Der Anmeldename ist immer der jeweilige Universitäts-Account (Studierenden- oder Personal-Account) + "@uni-koeln.de", beispielsweise "mmuster3@uni-koeln.de". Auch Studierende müssen "@uni-koeln.de" verwenden. Es handelt sich hier nicht um eine E-Mail-Adresse, daher können auch nicht Alias-Namen zur Anmeldung verwendet werden (mario.mustermann@uni-koeln.de ist kein gültiger Anmeldename!)

Troubleshooting / FAQs