zum Inhalt springen
Neues Datenkompetenzzentrum:

DKZ.2R Rhein-Ruhr Zentrums für wissenschaftliche Datenkompetenz

Das Hauptziel des DKZ.2R besteht darin, eine umfassende Methodenkompetenz in Data Science, Machine Learning, High Performance Computing und Forschungsdatenmanagement zu vermitteln und Forschenden in ihren Projekten aktiv zur Seite zu stehen. Auf diese Weise soll eine neue Generation von Domänenwissenschaftler:innen entstehen, die sich souverän und datenaffin durch alle relevanten methodischen Kernbereiche bewegen und eine offene, FAIRe wissenschaftliche Grundhaltung pflegen.

Das DKZ.2R ist in Rheinland und dem Regionalverband Ruhr angesiedelt. Zu den Kernbereichen des Projekts gehören Lebens- und Naturwissenschaften, Ingenieurwesen sowie Mathematik und Informatik. Es fungiert als zentraler Ansprechpartner und Unterstützer für Forschende aller Karrierestufen in Bezug auf datenbezogene Fragen. Das Ziel ist es, individuelle und gezielte Angebote für Consulting, sowie Aus- und Weiterbildung in verschiedenen Bereichen der Datenwissenschaft anzubieten.

Zusätzlich strebt das Zentrum danach, den Forschenden bisher nicht dagewesene Vernetzungsmöglichkeiten sowohl innerhalb als auch außerhalb des DKZ zu eröffnen. Dies beinhaltet die Förderung kooperativer und interdisziplinärer Datenanalysen sowie die Schaffung neuer wissenschaftlicher Methoden. Am DKZ.2R wird angestrebt, die Sichtbarkeit bestehender Angebote zu erhöhen und den Austausch mit anderen relevanten Initiativen wie der NFDI oder dem Verbund Nationales Hochleistungsrechen aktiv zu fördern.

Beteiligung der Universität zu Köln und des RRZK am DKZ.2R

Die Universität zu Köln beteiligt sich mit drei zentralen Einrichtungen am DKZ.2R. Diese wirken an verschiedenen Arbeitspaketen und Maßnahmen mit. Das RRZK bringt sich ein mit seiner Erfahrung im Betrieb und der Beratung von Forschenden, insbesondere im Bereich sehr großer Datenmengen aus technischen Simulationen oder wissenschaftlichen Experimenten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der Nutzer:innengruppe der Lebenswissenschaften und der Physik.

Darüber hinaus wird über das RRZK auch das Cologne Competence Center for Research Data Management (C3RDM) mit seinen umfassenden Erfahrungen in der Beratung und Unterstützung von Forschenden in allen Disziplinen, Trainingsformaten und -inhalten, FAIR Data Management und der langfristigen Archivierung von Daten eingebunden. Das Kompetenzprofil wird ergänzt durch das Center for Data and Simulation Science (CDS), in dem die Methodenkompetenz für den effizienten Umgang von Daten und dem Hochleistungsrechnen an der Universität zu Köln zusammengeführt werden. Die Beiträge im DKZ.2R können dabei auf Ergebnisse, Prozesse, Werkzeuge und ein umfangreiches Netzwerk aufbauen.

Forschende des RRZK im DK.2R

Stefan Wesner (Projektverantwortlicher)
Florian Willems (C3RDM)

Alle Projektbeteiligten:

  • Forschungszentrum Jülich GmbH (Verbundkoordination)
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • Fachhochschule Aachen
  • Universität zu Köln
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Universität Duisburg-Essen
Pressemitteilung: Start des „Rhein-Ruhr Zentrums für wissenschaftliche Datenkompetenz”
Pressemitteilung_Start_des_DKZ.2R.pdf
(PDF)

Aktuell:
Informationen zu Tools für kollaboratives Arbeiten im Homeoffice
Kontakt
Bei Fragen und für individuellen Support wenden Sie sich bitte an den RRZK-Helpdesk