skip to content

Einen USB-Datenträger mit VeraCrypt verschlüsseln

Wichtiger Hinweis: In dieser Anleitung wird ein USB-Stick oder -Festplatte vollständig verschlüsselt. Dabei wird der Inhalt des USB-Sticks komplett gelöscht. Stellen Sie also bitte sicher, dass Sie über eine Sicherung der Daten verfügen, andernfalls gehen diese verloren.

Bitte beachten Sie, dass bei Verlust des Passwortes, keine Wiederherstellung möglich ist. Sorgen Sie also für eine Datensicherung!

VeraCrypt können Sie direkt beim Entwickler herunterladen.

1. Verbinden Sie den USB-Stick oder die Festplatte mit dem Computer und starten Sie VeraCrypt.

2. Wählen Sie die Schaltfläche Volume erstellen aus.

3. Wählen Sie die Option Eine Partition/ein Laufwerk verschlüsseln und klicken Sie auf Weiter.

4. Wählen Sie Standard VeraCrypt-Volume und klicken Sie auf Weiter.

Wählen Sie über Datenträger den zu verschlüsselnden Datenträger aus. Sie können diesen an der Größe und am Laufwerksbuchstaben erkennen. Klicken Sie anschließend auf Weiter.

6. Wählen Sie die Option Verschlüsseltes Volume erstellen und formatieren und klicken Sie anschließend auf Weiter.
Hinweis: Die Verschlüsselung „in-place“ funktioniert nur mit NTFS formatierten Datenträgern und dauert deutlich länger.

7. Bestätigen Sie die voreingestellten Optionen zum Verschlüsselungs- und Hash-Algorithmus oder nehmen Sie, falls gewünscht, Änderungen vor. Die Voreinstellung AES und SHA-512 sind aber bereits gut geeignet. Bestätigen Sie außerdem die Größe der zu verschlüsselnden Partition.

8. Wählen Sie ein geeignetes Passwort für den Zugriff auf den verschlüsselten Datenträger. Beachten Sie dabei bitte die aufgeführten Hinweise zu sicheren Passwörtern. Informieren Sie sich gerne auf den Infoseiten des BSI, wie Sie sichere Passwörter erstellen können.

9. Beantworten Sie die Frage, ob Sie beabsichtigen einzelne Dateien zu speichern, die jeweils größer als 4GB umfassen.

10. Bewegen Sie den Mauszeiger zufällig im Fenster, bis der Fortschrittsbalken ein ausreichendes Niveau erreicht und klicken Sie anschließend auf Formatieren.

11. Nach Abschluss des Vorgangs kann der Assistent geschlossen werden

Einen verschlüsselten Datenträger mit VeraCrypt einbinden

1. Öffnen Sie VeraCrypt, wählen Sie über Datentäger den verschlüsselten Datenträger aus und klicken Sie auf OK. Wählen Sie anschließend einen freien Laufwerksbuchstaben aus, unter dem Sie später auf die Daten zugreifen wollen und klicken Sie auf Einbinden.

2. Geben Sie das gewählte Passwort ein und klicken Sie auf OK.

3. Der Datenträger ist nach Eingabe des richtigen Passwortes unter dem zuvor gewählten Laufwerksbuchstaben erreichbar.

Contact
If you have any questions or problems, please contact the RRZK-Helpdesk